Mit der Regionalgruppe Bautzen/Oberlausitz unterwegs


Großpostwitz
Großpostwitz

Vorträge


25.1.2018 | 14 Uhr

Landratsamt Bautzen

Zu den Galapagos-Inseln und nach Ecuador

Herr Manfred Schäfer


7.2.2018 | 14 Uhr

Landratsamt Bautzen

Aus der Oberlausitzer Heimat

Bekanntes und Unbekanntes aus der Geschichte des Mönchswalder Berges

Dr. Gabriele Lang


7.3.2018 | 14:30 Uhr

Landratsamt Bautzen

48. Treff der Heimatgeschichtler/

Ortschronisten


Exkursionen Bildungsfahrten Spaziergänge



4.4.2018 | 13:30 Uhr

Treff Postamt Bautzen

Osterspaziergang / Stadtexkursion mit Besichtigung der Villa Weigang und Kaffee

mit Christa-Maria Hassert


18.4.2018 - 8 Uhr

Busfahrt nach Halle/Saale

Ausstellung Klimagewalten - treibende Kraft der Evolution

mit Christa-Maria Hassert


Download
Programm
2017_Veranstaltungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 896.0 KB


Interesse

Ich bin an Informationen zu Veranstaltungen des Landesvereins interessiert.


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.




Rückblick Oberlausitzer Reminiszenzen

25.5.2016 - Martin Schmidt, Vorsitzender des Hoyerswerdaer Kunstvereins

 

"Ihr Name war Elsa Brändström"

Auf dem Schmeckwitzer Friedhof, unweit südlich der Straße nach Kamenz, erinnert eine große Stele (1973) an Elsa Brändström-Ulich - eine überragende Persönlichkeit. 

Elsa war die Tochter des schwedischen Gesandten in St. Petersburg (26.3.1888– 4.3.1948) und geriet dadurch in die Wirren und schwierigsten Zeiten des Ersten Weltkrieges und der nachfolgenden Revolution in Russland. Das Los der deutschen und anderen Gefangenen in Sibirien war unerträglich, und Elsa Brändström suchte bereits den dorthin Deportierten, später dann in der Oberlausitz nach Wegen, den im Krieg Verletzten und Traumatisierten zu helfen.  1922 kaufte sie „Marienborn“ in Schmeckwitz. Mehrere hundert ehemalige Kriegsgefangene fanden dort Stärkung, Ermutigung oder sogar Heilung.

Am Beispiel von Elsa Brändström zeigt sich eine Möglichkeit, was auch ein einziger Mensch bewirken kann. Die Universitäten Tübingen, Königsberg und Uppsala ehrten sie mit der Doktorwürde. Heute erinnern 210 Gedenksteine in Deutschland, Schweden und Österreich an ihr außergewöhnliches Leben.

In einem 2016 ausgestalten Fernsehfilm über das Leben von Elsa Brändström waren die Jahre in Schmeckwitz leider nicht enthalten.

   Christa-Maria Hassert

 


Sonntag, 11.9.2016 Tag des offenen Denkmals

Blick vom 54 Meter hohen Rathausturm auf Bautzen und Umland

Rathaus wird mit Rathausturm erweitert

Im Jahr 1213 wurde das Rathaus in Bautzen auf Anforderung König Ottokars I. von Böhmen als steinernes Haus für „sieben Schöffen“ erbaut. Mehr als 250 Jahre später, von 1489 bis 1493, wurde der Rathausturm errichtet und im Jahr 1582 um ein Stockwerk erweitert. Im Zuge dessen, wurde der Turm auf dem Rathaus mit einem steinernen Umgang versehen.

Brand zerstört Rathaus und Rathausturm

Bei einem Brand im Jahr 1634 wurde das Gebäude fast vollständig zerstört. Beim 1705 erfolgten Wiederaufbau im Barockstil erhielt der Turm eine dreistöckige Bekrönung.

Rathausturm heute

Die heutige Gestalt des Rathauses ist auf den Um- und Ausbau von 1729 bis 1732 durch Johann Christoph Naumann zurückzuführen, bei dem auch die barocke Doppeltreppe an der Nordseite entstand. Die Pilasterarchitektur der Südseite stammt von 1863.


28.9.2016

Reihe: Aus der Geschichte der Stadt Dresden

Vom 16. Jahrhundert bis etwa 1860 in historisch geographischen Abbildungen

Dipl.-Ing. Jürgen Weidensdorfer Dresden

 


9.10.2016

45. Tagung der Facharbeitsgemeinschaft Heimatgeschichte/ Ortschronisten -

Dr. Elisabeth Renger, Steinigtwolmsdorf

Neue Publikationen:

Prof. Dr. Dietrich Scholze stellt sein Buch anlässlich des 100. Geburtstages von Jurij Brezan vor.

Herr Sachße, Radibor, fotografierte zur Wiedereröffnung


4. - 6.12.2016

Fahrt in den Advent

Kulturhauptstadt 2016  Breslau

Rundfahrt durch das Riesengebirge

Besuch der Friedenskirche Schweidnitz


9.3.2017

46. Tagung der Facharbeitsgemeinschaft Heimatgeschichte/ Ortschronisten -

Die Geschichte des Gerichtsstandortes Bautzen

Unser liebes Brot


12. - 14.4.2017

Jahresexkursion Zu den Adonisröschen

Mallnow, Lebus, Frankfurt/Oder


7.6.2017

Fahrt in die Heimat

Exkursion in das Gebiet von Taubenheim und Umgebung


28.4.2017

Festveranstaltung - 25 Jahres Regionalgruppe Bautzen/Oberlausitz e.V.


18.10.2017

47. Tagung der Facharbeitsgemeinschaft Heimatgeschichtler/ Ortschronisten

Reformationsjubiläum

Wie war das in der Oberlausitz?

Dr. Jens Bulisch

 

Martin Luther im Bild

Erhard Dietmar Lenz


15.11.2017

Auf den Spuren der Salzburger Exulanten 1732 in der Oberlausitz

Dr. Gabriele Lang

 


8.12.2017

Fahrt in den Advent

Tagesfahrt mit Bus: Kloster Marienstern und Pulsnitz


Zu unseren Bildungsfahrten und Exkursionen 2017 bitten wir um baldige Interessensbekundung, da frühzeitig Busse bestellt werden müssen. Zu allen Veranstaltungen sind unsere Mitglieder, Freunde und Gäste herzlich eingeladen.



Angebote

Vorträge, Exkursionen, Führungen, Heimatabende und Bildungsfahrten zu heimatkundlichen Themen aller Art können von Gruppen, Firmen und Besuchern der Oberlausitz bestellt werden. Wir gestalten Ihren Abend oder begleiten Sie gern durch die Lausitz. Informationen zu Bautzen und zur Oberlausitz erhalten Sie in unserem Büro.